Schulkalender

FEG Mühlheim am Main

Wieder ein Jahr mehr fürs Abi

Ab dem nächsten Schuljahr kehrt das Mühlheimer Friedrich-Ebert-Gymnasium (FEG) zur G9 genannten neunjährigen gymnasialen Schulphase zurück. Künftige Schüler werden also wieder nach insgesamt 13 und nicht nach zwölf Jahren Abitur machen.

Vor und hinter der Tür

Suchend schaut die Lehrerin um sich. Erst ein Blick auf die Fliesen erhellt ihr Gesicht: „Weiß! Dieser weiße Fußbodenbelag ist das einzige, das geblieben ist. “ Das Backsteingebäude an der Heinestraße war damals alles, woraus das Friedrich-Ebert-Gymnasium bestand. „Und der Fahrradständer!“, erkennt Marion Münch-Dressler. Als sie noch Weisenseel hieß, gehörte sie zu den ersten, die in Mühlheim ihr Abi machten. Das war im Sommer 1970. Am Freitag nach Aschermittwoch folgt sie zum ersten Mal der Einladung zum Ehemaligentreffen. 

Treffen der Abi-Generationen

Aus der Perspektive mancher 14-Jähriger ist schon ein Dasein jenseits der 30 eine halbwegs abstrakte Vorstellung. 40 plus? Undenkbar, erstmal. Das wird sich in den nächsten Monaten vielleicht etwas relativieren. Mühlheims Friedrich-Ebert-Gymnasium feiert seine Gründung vor 50 Jahren mit einer ganzen Reihe kleiner Zeitreisen. 

Einblicke in die Welt der Filmmusik

Wie wird Filmmusik komponiert? Wie wird sie im Film eingesetzt? Und ist der Beruf des Komponisten eigentlich schwierig? Beantworten können diese Fragen nun auch die Schülerinnen und Schüler der 9a.

Am vergangenen Freitag hatte die Klasse Gelegenheit, diese und andere Fragen zum Thema Filmmusik mit einem Fachmann zu diskutieren: Peter W. Schmitt, ehemaliger Abiturient am Friedrich-Ebert-Gymnasium, ist freiberuflicher Komponist für Film- und Theatermusik. In seinem Studio in Offenbach-Bieber entsteht seit 1982 die Musik zu zahlreichen Fernseh- und Kinofilmen. Hierbei komponierte er unter anderem die Musik zur Serie „Käpt`n Blaubär“ mit mehr als 350 Folgen.