Schulkalender

FEG Mühlheim am Main

Zweite Phase der Wiederaufnahme des Präsenzunterrichtes (Stand: 8. Mai 2020)

Nach den Gesprächen der Ministerpräsidenten mit der Bundeskanzlerin sind die Grundsätze für die Wiederaufnahme des Präsenzunterrichtes an den hessischen Schulen bereits in den Medien veröffentlicht worden. Am Freitag, dem 8. Mai 2020 wurden dann den Schulen konkretere Ausführungsbestimmungen mitgeteilt.

 

Deshalb können wir jetzt mit den Planungen für die Umsetzung beginnen. Natürlich nehmen die Planungen noch ein paar Tage in Anspruch, aber ein paar Eckpunkte stehen bereits fest:

 

  • In der Woche vom 11. bis 15. Mai 2020 bleibt es bei der Regelung der beiden Vorwochen. Nur die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q2 erhalten Präsenzunterricht in der Schule. Für diese Woche gilt noch der bereits vorliegende reduzierte Stundenplan. Alle anderen Jahrgangsstufen werden weiterhin mit Arbeitsaufträgen für zu Hause versorgt. Die Abläufe dazu haben sich in den meisten Fällen mittlerweile eingespielt.

     

  • Ab dem 18. Mai 2020 werden alle Schülerinnen und Schüler wieder an einzelnen Tagen in die Schule kommen können. Oberstes Prinzip bleibt die Sicherstellung der Hygiene- und Schutzvorschriften. Deshalb wollen wir in der Regel nicht mehr als ein Drittel unserer Schülerinnen und Schüler gleichzeitig in der Schule anwesend haben. Es könnte darauf hinauslaufen, dass die Klassen nur an jedem zweiten Tag und auch dann nur für eine sehr begrenzte Zeit in einem „Schichtsystem“ in die Schule kommen. Die vom Kultusministerium vorgegebene Zahl von mindestens acht Tagen in der Schule bis zu den Sommerferien werden wir in jedem Fall umsetzen, vermutlich können wir auch noch etwas mehr Präsenzunterricht gewährleisten.

     

  • Die Einzelheiten zu der Wiederaufnahme des Präsenzunterrichtes werden am Ende der kommenden Woche auf der Homepage veröffentlicht und allen Eltern in Form eines Elternbriefes dargestellt. In diesem Rahmen werden wir auch andere schulrechtliche Gesichtspunkte (zum Beispiel zur Leistungsbewertung und zu Versetzungen) erläutern.

     

  • Die Notfallbetreuung für Kinder der 5. und 6. Klassen, deren Eltern anspruchsberechtigt sind, bleibt sowohl in der kommenden Woche als auch nach der Wiederaufnahme des Präsenzunterrichtes (an den Tagen ohne Unterricht in der Schule) bestehen.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok