Schulkalender

FEG Mühlheim am Main

Theater! Musik! Forum! 8. und 9. Juni 2018

Schauspieler, Musiker, Tänzer und Sänger verwandelten an zwei Abenden in Folge das Forum des FEG in einen Theater- und Konzertsaal! Am Freitagabend zeigten die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I, was sie darstellerisch, musikalisch, tänzerisch können.

 

Eingerahmt von der mittlerweile zum Orchester gewachsenen Instrumental-AG unter Leitung von Philipp Botte und den leidenschaftlich singenden 60 Schülerinnen und Schülern des Schulchores unter der Leitung von Barbara Ohlig präsentierte die AG Darstellendes Spiel unter der Leitung von Sabine Vehlhaber ihr Stück „Besetzt!“, in dem die jungen Darstellerinnen aus den Jahrsgangsstufen 5 und 6 in einer bunten Szenencollage ihren Traum von einer Schule ohne Druck und Stress und Langeweile inszenierten. Das Stück „Die Bestimmung“, das der Wahlkurs DS der Jahrgangsstufe 9 unter der Leitung von Julia Ewald präsentierte, basiert auf dem gleichnamigen dystopischen Jugendroman. Die Darsteller erzählten hier in eindrucksvollen Bildern die Geschichte eines Mädchens, das sich nicht in gängige Gesellschaftsmuster einpassen will. Mit dem mitreißend vorgetragenen lateinamerikanischen Tanzlied „Un poquito cantas“ beendeten die FEG-Sänger und Musiker den kurzweiligen Abend.

 

 

 

Am Samstag, den 9. Juni 2018 standen die vier Grundkurse der Jahrgangsstufen E und Q2 und ihre im DS-Unterricht entwickelten Stücke auf dem Programm. Während den Zuschauern in der Produktion „Keine Sekunde kommt wieder - nicht eine…“ des Grundkurses E unter der Leitung von Julia Ewald eindrucksvoll vermittelt wurde, wie kleine und große Entscheidungen unser Leben beeinflussen, stellte sich der Parallelkurs unter der Leitung von Sabine Vehlhaber in dem Stück „Von Wolke zu Wolke - oder wie fühlt sich Freiheit an?“ die Frage nach Möglichkeiten der Selbstverwirklichung in einer „schnellen, vernetzten, katastrophalen, erfolgssüchtigen, vielseitigen, komischen Welt!“ Die Tücken menschlicher Kommunikation nahm der Grundkurs Q2 unter der Leitung von Julia Ewald aufs Korn und stellte damit große Spielfreude und komödiantisches Talent unter Beweis. Dass es Märchen-Stiefmütter auch nicht immer leicht haben, zeigte auf unterhaltsame Weise der Grundkurs Q2 unter der Leitung von Marion Weilmünster. Während die „böse“ Stiefmutter sich im Fitnessstudio Seilchen springend abrackert, stopft Schneewittchen in der Produktion „S. und der Apfel der Zeit“ seelenruhig Chips und Hamburger in sich rein und geht mit ihrer Faulheit und Gefallsucht den Zwergen ganz schön auf die Nerven. Mit über 180 Mitwirkenden boten diese beiden Abende einen gelungenen Eindruck der künstlerischen Vielfalt unserer Schülerinnen und Schüler, die sich bei dieser Gelegenheit einmal von ihrer „anderen“ Seite zeigen konnten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok